Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Vellberger Tennisclub e.V.
In den Sportanlagen
74541 Vellberg
Apotheke im Städtle Vellberg
Herr Dr. Ulrich Breit
Im Städtle 4
74541 Vellberg
07907 9 87 90
Hotel & Café Im Städtle
Im Städtle 23
74541 Vellberg
07907 58801 00
07907 58801 04
Grünanlagen GmbH
Talstraße 15/1
74538 Rosengarten
0791 950780
Hirsch & Wölfl GmbH
Im Städtle 29
74541 Vellberg
07907 999960
07907 9999699
Landmetzgerei Setzer GmbH
Am Bärenbach 5
74541 Vellberg
07904 700990
07904 700999
Württembergische Gemeinde-Versicherung a.G.
Hannes Strobel
Ackerhalde 52
74541 Vellberg
07907 941500
THOMAS COOK REISEBÜRO GLOBETROTTER
Im Städtle 24
74541 Vellberg
07907 941390
07907 941391
Holicki Wohnbau GmbH
Flügelaustraße 5
74541 Vellberg
07907 9898 0
07907 9898 40
Reiner Otterbach
Baubetreuung
Ackerhalde 32
74541 Vellberg
07907 941986
0173 6853701
07907 941987
TNT-Soundsysteme
Nico Ostermann
Elisabethenweg 6
74541 Vellberg
0176 32270230
Autor: TSV Vellberg
Artikel vom 29.02.2020

29.02.2020 Ergebnisse: Kalenderwoche 9 - Teil 1

Tischtennis-Ergebnisse vom Wochenende

28.02.2020 Herren / Kreisliga B Gruppe 4: 3. Spieltag Rückrunde

SSV GEISSELHARDT II –  TSV VELLBERG II 6:9

Der Knoten ist geplatzt – die ersten Zähler eingefahren! Der erste herbeigesehnte Sieg hat endlich geklappt, trotzdem war das Freitagabendspiel in der Helmuth-Heinzel-Halle wie erwartend kein Selbstläufer für unsere fünf Männer mit Claudia Neumann-Winker als starke Unterstützung nach dem hohen Vorrundenerfolg (9:3) in Vellberg. Unsere Vellberger Zweite setzte sich mit Mühe, aber mit Kampfkraft und dem Willen auf die ersten erhofften Punktgewinne mit 9:6 durch. Wobei Oliver Büchele und Uli Stümpfig auf den hinteren Positionen herausstachen und mit dem Doppel alles abräumten, was es zu gewinnen gab. Als nach genau drei Stunden Spieldauer das Endergebnis fix auf dem Spielbogen stand, waren die ersten 2020er-Zähler dann schöne Realität.

Punkte Vellberg: 

Eder/Neumann-Winker // Büchele/Stümpfig // Bernd Eder // Claudia Neumann-Winker // Christoph Boll // Oliver Büchele (2) // Uli Stümpfig (2)

29.02.2020 Mädchen / Landesliga Gruppe 1: 6. Spieltag Rückrunde

TSV VELLBERG I – SPVGG GRÖNINGEN-SATTELDORF I 6:2

Glanzlicht im letzten Heimauftritt gesetzt

Zweites Bezirks-Derby auf Verbandsebene erfolgreich am Samstagnachmittag gemeistert! Auch diesen Vergleich in der Landesliga Gruppe 1 konnte unsere 1. Mädchenmannschaft mit Lena Beißwenger, Mia Kümmerer, Maya Winker und Nachwuchshoffnung Alana Hirsch – für die erkrankte Lynne Dörr – gegen das zweite Hohenloher Team aus Satteldorf zu ihren Gunsten durch ein hervorragendes heraus gespieltes 6:2 siegreich gestalten. Nachdem vor zwei Wochen im ersten Bezirks-Derby in Gaildorf unsere Mädchen schon erfolgreich waren.

Das war nochmals ein ganz starker Auftritt im letzten Saisonheimspiel in der Vellberger Stadthalle den unsere Mädchen abgeliefert haben und dem Match eindeutig ihren Stempel aufdrückten. Sie verabschieden sich mit dem erhofften Erfolg auch von unserem tollen Publikum. Es war zudem der vorläufige Höhepunkt einer bis dato herausragenden Spielsaison als Klassenneuling und spiegelt sich bei zehn Siegen zu drei Niederlagen mit strahlenden 20:6 Punkten und dem vorübergehenden ersten Tabellenplatz wider.

Hohen Unterhaltungswert hatten dabei die Spiele in den kurzweiligen 75 Minuten Spielzeit, dass die Mädchen den treuen, zahlreichen Fans zum Abschluss nochmals dankend präsentierten. Dabei waren auch die Satteldorfer Mädchen nicht ganz unschuldig, sie traten keinesfalls wie ein Tabellenletzter auf – sondern spielten mit Selbstvertrauen munter mit. Daraus resultieren Ballwechsel auf absoluter Landesligastärke. Doch am Ende hatten unsere Mädchen denn noch alles unter Kontrolle, dass der Sieg im Derby auch in dieser Höhe völlig in Ordnung geht.

Punkte Vellberg:

Beißwenger/Kümmerer // Lena Beißwenger (2) // Mia Kümmerer (2) // Maya Winker

Das nächste Spiel:

Zum letzten Saisonspiel geht es nochmals in den Tischtennisbezirk Ludwigsburg auf Reise. Am Samstag, 14. März, gastieren unsere Mädchen beim Tischtennis Club Bietigheim-Bissingen und beenden mit dem 7. Rückspieltag die Landesliga-Saison 2019/2020.

29.02.2020 Jungen / Kreisklasse A Ost: 3. Spieltag

TSV DÖRZBACH III – TSV VELLBERG 10:0

Die Sporthalle von Dörzbach war Treffpunkt am 3. Spieltag der dritten Jungenmannschaft des Gastgebers und unserer Jungenmannschaft am Samstagnachmittag ab 14 Uhr. Dabei erwischten unsere Jungs einen rabenschwarzen Tag, der sportlich überhaupt nicht nach Wunsch verlief. Außer einige Satzgewinne konnten sie heute leider nichts mehr Zählbares mit nach Hause nehmen.

29.02.2020 Damen / Bezirksliga: 4. Spieltag Rückrunde

TSV VELLBERG II – TTC WESTHEIM II 5:8

Favorit gibt sich am Ende im Klassiker doch keine Blöße! Die Punktspiele zwischen den beiden Klubs waren in der Vergangenheit schon immer prickelnde Auseinandersetzungen – ausgenommen ist die 1:8 Pleite der Hinrunde – so war auch das Punktspiel des 4. Spieltags der Rückrunde im Hohenloher Oberhaus wieder eine hoch interessante Begegnung zweier gleichwertigen Mannschaften, dass die Tabellenplatzierungen eher eine untergeordnete Rolle dabei spielten.

Obwohl das Westheimer Frauen-Quartett als Titelaspirant und Tabellenzweiter (14:4 Punkte) der Saison 2019/2020 ins Bühlertal anreiste, sah man keinen gravierenden Leistungsunterschied zu unseren Frauen als Tabellenvierter (9:11 Punkte). Die fast drei Stunden lange Partie war ein offener Schlagabtausch auf beiden Seiten in der Stadthalle, wobei aus Vellberger Sicht Jutta Woger mit drei Einzelzähler überragte und Lisa-Marie Göbel und Sabine Bareiß die Zähler vier und fünf erzielten. Aber die beiden verlorenen Doppeln gleich am Anfang der Partie, gegen eines der besseren Teams der Liga waren nicht zu kompensieren.

Unter dem Strich traten die Westheimer Frauen wie eine Spitzenmannschaft auf – und entführten am Ende verdient die beiden Punkte. Zwar blieb die Überraschung heute aus – denn noch boten unsere Frauen der Kulisse tolles Tischtennis und zeigten eine ansprechende Leistung.