Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Vellberger Tennisclub e.V.
In den Sportanlagen
74541 Vellberg
Apotheke im Städtle Vellberg
Herr Dr. Ulrich Breit
Im Städtle 4
74541 Vellberg
07907 9 87 90
Hotel & Café Im Städtle
Im Städtle 23
74541 Vellberg
07907 58801 00
07907 58801 04
Grünanlagen GmbH
Talstraße 15/1
74538 Rosengarten
0791 950780
Hirsch & Wölfl GmbH
Im Städtle 29
74541 Vellberg
07907 999960
07907 9999699
Landmetzgerei Setzer GmbH
Am Bärenbach 5
74541 Vellberg
07904 700990
07904 700999
Württembergische Gemeinde-Versicherung a.G.
Hannes Strobel
Ackerhalde 52
74541 Vellberg
07907 941500
THOMAS COOK REISEBÜRO GLOBETROTTER
Im Städtle 24
74541 Vellberg
07907 941390
07907 941391
Holicki Wohnbau GmbH
Flügelaustraße 5
74541 Vellberg
07907 9898 0
07907 9898 40
Reiner Otterbach
Baubetreuung
Ackerhalde 32
74541 Vellberg
07907 941986
0173 6853701
07907 941987
TNT-Soundsysteme
Nico Ostermann
Elisabethenweg 6
74541 Vellberg
0176 32270230
Autor: TSV Vellberg
Artikel vom 20.09.2020

20.09.2020: Erster Spielbericht Vorrunde – Saisoneröffnung

AUFTAKT MIT HÖHEN UND TIEFEN

Trotz der Niederlage in Heilbronn ließen sich unsere junge Talente Tinka Hemm und Alana Hirsch ihre gute Laune nicht vermiesen.

Viermal auswärts zum Saison-Auftakt! Einen durchwachsenen Saisonstart 2020/2021 erlebten unsere TSV-Mannschaften bei ihren Auswärtsaufgaben in den Sportstätten des Gegners am Samstag, den 19. September. Dabei triumphierten die Kreisliga-Jungen, dagegen trafen die Landesliga-Mädchen und Bezirksklasse-Herren auf übermächtige Gegner und waren letztendlich ohne Chance – und die Bezirksliga-Frauen lieferten starken Widerstand, standen aber am Ende auch ohne Punkte da.

Aufsteiger zu stark! Den Rundenauftakt eröffneten unsere Landesliga-Mädchen in der Tischtennishalle am Schultrain von Heilbronn-Sontheim am Samstagnachmittag ab 13:30 Uhr. Nach einer Stunde und 15 Minuten Spielzeit zeigten die Mädchen der TSG 1845 Heilbronn warum sie souverän die Bezirksliga-Meisterschaft des Tischtennisbezirks Heilbronn 2019/2020 zu ihren Gunsten entschieden und gewannen die Auftakt-Partie am ersten Spieltag der Landesliga Gruppe 1 klar mit 6:1. Nur unser Doppel mit Mia Kümmerer und Maya Winker konnte die mannschaftliche Geschlossenheit des Gastgebers durchbrechen und bescherte dem Team durch einen 3:0 Erfolg den Ehrenpunkt. Durchaus auf eine Resultatsveränderung hatte Mia Kümmerer im Spitzenpaarkreuz bei ihrer knappen Niederlage gegen Georgia Drakidou – und unser 10-jähiges Talent Alana Hirsch auf Position drei in einem packenden Fünfsatz-Spiel gegen Janine Grans – auf dem Schläger.

Kreisliga-Jungen überraschen! Die ersten Punkte haben sich die Jungen am Samstagnachmittag mit einem 9:1 Kantersieg über die zweite Jungenmannschaft des FC Oberrot 1928 redlich verdient. Total spielbestimmend traten dabei unsere Jungen in der Eugen-und-Hermann-Klenk-Sporthalle um 14 Uhr auf und ließen nur den Ehrenzähler nach einer Stunde und 45 Minuten Spieldauer zu. Punkte Vellberg: Bastian Vahrenhorst/Fynn Rapp (1) // Dominik Grombach/Kenny Göbel (1) // Bastian Vahrenhorst (2) // Dominik Grombach (2) // Fynn Rapp (2) // Kenny Göbel (1).

Das erste Ligaspiel zum Auftakt in der Sporthalle von Satteldorf lief alles andere, nur nicht nach dem Geschmack von unserer Bezirksliga-Frauenmannschaft. Die bekannte Heimstärke der Gastgeberinnen in Form der dritten Frauenmannschaft war auch diesmal am Samstagspätnachmittag einfach nicht zu knacken. Immerhin konnten unsere Frauen vier Zählerpunkte bei der 8:4 Niederlage nach fast drei Stunden Spielzeit mit nach Vellberg nehmen. Die Doppelkombinationen Jutta Woger/Sabine Bareiß und Kerstin Schiavone/Lisa-Marie Göbel und zweimal durch eine in Frühform aufspielende Jutta Woger im Einzel waren die Punktesammlerinnen.

Mit leeren Händen am Ende des Spiels! Die zwei Liga-Punkte zum Auftakt in die neue Spielsaison der Bezirksklasse B Gruppe 2 bleiben beim Gastgeber der TSG Öhringen II in der toll zu spielenden Karl-Huber-Halle liegen. Dabei hatte der Gastgeber von Anfang an ein deutliches Übergewicht gegen unsere 1. Herrenmannschaft und dominierte die Partie trotz starken Widerstand bei der zu hoch ausgefallenen 9:1 Niederlage. Den Ehrenpunkt für Vellberg konnte im Spitzenpaarkreuz Jörg Hanselmann gegen seinen Namensvetter Gerd Hanselmann durch einen 3:0 Satzsieg landen. Claudia Neumann-Winker und Lena Beißwenger aus dem Landesklasse-Frauenkader sowie Christian Heier lieferten durchweg gute Vorstellungen ab und agierten mit ihren Gegnern auf Augenhöhe, dass eine Ergebniskosmetik durchaus im Bereich des Möglichen lag.