Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Vellberger Tennisclub e.V.
In den Sportanlagen
74541 Vellberg
Apotheke im Städtle Vellberg
Herr Dr. Ulrich Breit
Im Städtle 4
74541 Vellberg
07907 9 87 90
Hotel & Café Im Städtle
Im Städtle 23
74541 Vellberg
07907 58801 00
07907 58801 04
Grünanlagen GmbH
Talstraße 15/1
74538 Rosengarten
0791 950780
Hirsch & Wölfl GmbH
Im Städtle 29
74541 Vellberg
07907 999960
07907 9999699
Landmetzgerei Setzer GmbH
Am Bärenbach 5
74541 Vellberg
07904 700990
07904 700999
Württembergische Gemeinde-Versicherung a.G.
Hannes Strobel
Ackerhalde 52
74541 Vellberg
07907 941500
THOMAS COOK REISEBÜRO GLOBETROTTER
Im Städtle 24
74541 Vellberg
07907 941390
07907 941391
Holicki Wohnbau GmbH
Flügelaustraße 5
74541 Vellberg
07907 9898 0
07907 9898 40
Reiner Otterbach
Baubetreuung
Ackerhalde 32
74541 Vellberg
07907 941986
0173 6853701
07907 941987
TNT-Soundsysteme
Nico Ostermann
Elisabethenweg 6
74541 Vellberg
0176 32270230
Autor: TSV Vellberg
Artikel vom 04.10.2020

04.10.2020: Dritter Spielbericht Vorrunde – Erfolge der Frauen II und Herren I

Starke Spiele am Freitagabend

Tolle Leistungen waren am Freitagabend von den Bezirksliga-Frauen und den Bezirksklasse-Herren bei ihren Heimauftakte in der Stadthalle Vellberg-Talheim zu sehen, dabei triumphierten die Frauen II über den SC Buchenbach mit 8:0 und die Herren I über den VfB Jagstheim mit 9:0 – um tags darauf in Geißelhardt nach einer 9:4 Niederlage die Segel zu streichen.

Ausrufezeichen gesetzt! Unsere 1. Herrenmannschaft hat ihr erstes Heimspiel der neuen Saison durch ein überraschendes 9:0 am Freitagabend, 02. Oktober, gewonnen und erzielte dabei das höchstmögliche Ergebnis seit der dreijährigen Zugehörigkeit in der Spielliga der Bezirksklasse B Gruppe 2. Die Männer des VfB Jagstheim waren als Absteiger der Bezirksklasse A Gruppe 2 als Favorit nach Vellberg angereist, konnte aber diese Rolle am zweiten Spieltag nicht ausfüllen. Zu ausgeglichen besetzt und zielstrebiger agierten unsere Männer an diesem Abend und nutzten die Gelegenheiten in den entscheidenden Phasen eindeutig kaltschnäuziger zu ihren Gunsten aus. Dabei hatte man sich nur Außenseiterchancen im Vorfeld ausgerechnet, dass das eine Stunde und 30 Minuten lange Aufeinandertreffen für Vellberg ein gutes Bezirksklassenspiel wurde, lag nicht weniger, als dass ein Rädchen ins andere griff – und mit einer starken Teamleistung belohnt wurde. Punkte Vellberg: Jörg Hanselmann/Armin Melzer (1) // Werner Ehret/Christian Heier (1) // Werner Ehret (1) // Jörg Hanselmann (1) // Armin Melzer (1) // Tim Blümel (1) // Christian Heier (1) // Bernd Eder (1)

Punkte bleiben im Bühlertal! Unverrichteter Dinge mussten die Frauen des Sport Clubs Buchenbach 1956 die Heimreise ins circa 31 Kilometer entfernte Buchenbach im Jagsttal antreten. Nach dem zweiten Spieltag hätte es für unsere 2. Frauenmannschaft in der heimischen Spielstätte der Stadthalle Vellberg-Talheim zur Heimpremiere der neuen Spielzeit 2020/2021 einfach nicht besser laufen können. Durch einen unglaublichen 8:0 Erfolg am Freitagabend wurde die Auswärtsniederlage gegen Gröningen-Satteldorf III mehr als vergessen gemacht – und man kann mit Zuversicht schon auf den nächsten Heimspieltag am Samstag, 17. Oktober, gegen Aufsteiger FC Langenburg schauen und sich akribisch darauf vorbereiten. Doch bevor der Vergleich der Täler-Vereine für unsere Frauen am zweiten Bezirksliga-Spieltag siegreich endete, waren zuvor knappe zwei Stunden Tischtennisarbeit zu verrichten. Dabei ließen sie die SC-Frauen einfach nicht zur Entfaltung kommen, nichts wollte dem SC-Quartett an diesem Tag gelingen, immer kam postwendend nach guten Aktionen die bessere Antwort zurück, zu eindeutig dominierte unser Quartett die Begegnung bis zum Ende und erspielten sich die Zähler 1-8 gemeinsam im Verbund. Punkte Vellberg: Kerstin Schiavone/Lisa-Marie Göbel /1) // Jutta Woger/Sabine Bareiß (1) // Jutta Woger (2) // Kerstin Schiavone (2) // Lisa-Marie Göbel (2) // Sabine Bareiß (2)

Am Ende des Spiels ohne wirkliche Chance! Nach dem überraschenden Resultat vom Freitagabend trat unsere 1. Herrenmannschaft am nächsten Tag, am Samstagabend, 03. Oktober, im Mainhardter Wald zum 3. Ligaspiel im zweiten Auswärtsspiel beim alten Dauerrivalen des SSV Geißelhardt an die Tische. Ab 19 Uhr in der Helmut--Heinzel-Halle war dann unser Team beflügelt, mit dem Rückenwind des Vortags auf weitere Punkte zu spielen, um dem Abstiegsgespenst bereits in der Frühphase der Saison ein Schnippchen zu schlagen. Aber daraus wurde leider nichts, die Souveränität des Freitagsspiels verpuffte mit zunehmender Spieldauer zusehends und die SSV-Männer drehten dabei den Spieß um und dominierten ihrerseits den zwei Stunden und 35 Minuten langen Klassiker durch ihre hohe Ausgeglichenheit im Mannschaftsgefüge und gewannen verdient das Bezirksklassenspiel mit 9:4. Auf Vellberger Seite konnte das Doppel Jörg Hanselmann/Armin Melzer und das vordere Paarkreuz mit Werner Ehret zweimal im Einzel und Jörg Hanselmann einmal im Einzel ins Geißelhardter Mannschaftsgefüge stechen und die vier Zähler für die Mannschaft holen.