Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Vellberger Tennisclub e.V.
In den Sportanlagen
74541 Vellberg
Apotheke im Städtle Vellberg
Herr Dr. Ulrich Breit
Im Städtle 4
74541 Vellberg
07907 9 87 90
Hotel & Café Im Städtle
Im Städtle 23
74541 Vellberg
07907 58801 00
07907 58801 04
Grünanlagen GmbH
Talstraße 15/1
74538 Rosengarten
0791 950780
Hirsch & Wölfl GmbH
Im Städtle 29
74541 Vellberg
07907 999960
07907 9999699
Landmetzgerei Setzer GmbH
Am Bärenbach 5
74541 Vellberg
07904 700990
07904 700999
Württembergische Gemeinde-Versicherung a.G.
Hannes Strobel
Ackerhalde 52
74541 Vellberg
07907 941500
THOMAS COOK REISEBÜRO GLOBETROTTER
Im Städtle 24
74541 Vellberg
07907 941390
07907 941391
Holicki Wohnbau GmbH
Flügelaustraße 5
74541 Vellberg
07907 9898 0
07907 9898 40
Reiner Otterbach
Baubetreuung
Ackerhalde 32
74541 Vellberg
07907 941986
0173 6853701
07907 941987
TNT-Soundsysteme
Nico Ostermann
Elisabethenweg 6
74541 Vellberg
0176 32270230
Autor: TSV Vellberg
Artikel vom 17.10.2020

16./17.10.2020: Fünfter Spielbericht Vorrunde – imposante Spiele

Intensive Derbyspiele in Vellberg

Nach Mia's Kümmerer 3:0-Einzelsieg über Isabell Hieber zum 2:2 Zwischenstand nährte das die Hoffnung auf eine Punkteteilung, die sich im Laufe des Spiels dann doch nicht erfüllte.

Tolles Tischtennis im Stadtderby zeigten die Bezirksklasse-Herren im Heimspiel am Freitagabend – dagegen fielen die Kreisliga-Herren zeitgleich im Nachbarschafts-Duell im Auswärtsspiel deutlich ab. Am Samstag spielten die Landesliga-Mädchen zu Hause ein knappes Bühlertal-Derby – während die Kreisliga-Jungen ihre Miniserie ausbauten – und beim Schlussakkord am Wochenende blieb den Bezirksliga-Frauen in der Stadthalle der Erfolg verwehrt.

Intensives Lokalduell! Eine Woche nach dem 9:2-Heimcoup gegen Ilshofen hat unsere 1. Herrenmannschaft am Freitagabend, den 16. Oktober, gleich den nächsten Heimsieg folgen lassen. Mit dem selben Ergebnis von 9:2 setzte sich unser Team am 5. Spieltag gegen den Lokalrivalen SV Großaltdorf im Stadtduell durch und feierte damit den bereits dritten Saisonsieg im fünften Spiel der Bezirksklasse B Gruppe 2 – mit spielstarker Frauenunterstützung der jungen Annika Richling aus dem Landesklasse-Team. Fesselnde zwei Stunden und 40 Minuten Derby-Spielzeit dauerte der Vergleich der beiden Gemeinde-Tischtennis-Mannschaften des TSV und SV im ersten Aufeinandertreffen auf Bezirksklassenebene in der Stadthalle Vellberg-Talheim. Das Lokalduell ließ keine Wünsche offen, alle Akteure ohne Ausnahme waren extrem fokussiert und hochmotiviert bei der Sache, dabei wurde variantenreich, aber auch taktisch und clever agiert. Der Leistungsvergleich trotz allem sportlichen Ehrgeiz hatte der freundschaftlichen Atmosphäre des Punktspiels keinen Abbruch getan – und gleichermaßen begeistert. Die zwei Zähler auf Großaltdorfer Seite erzielte die Doppelkombination Friedrich Köhler/Thorsten Heidler und im Einzel war Achilles Danianof im Spitzenpaarkreuz erfolgreich, mehr ließen die TSV-ler an diesem Abend nicht mehr zu. Dabei setzte unter anderem Vellbergs Spitzenspieler Werner Ehret als Schlüsselspieler die entscheidenden Akzente. Makellos bleibt seine Einzelspielweste bis dato – und schwingt sich mit seinen zwei Einzelsiegen zu einer 7:0 Bilanz auf – und belegt vorerst, den ersten Platz der Spieler-Rangliste der Liga.

Aufstellung und Punkte Vellberg: Werner Ehret (2) // Jörg Hanselmann (1) // Armin Melzer (1) //  Annika Richling (1) // Christian Heier (1) // Bernd Eder (1). Doppel: Jörg Hanselmann/Armin Melzer // Werner Ehret/Christian Heier (1) // Annika Richling/Bernd Eder (1).

Aufstellung und Punkte Großaltdorf: Achilles Danianof (1) // Friedrich Köhler // Thorsten Heidler // Martin Dihlmann // Heinz Frey // Johannes Klupik. Doppel: Achilles Danianof/Martin Dihlmann // Friedrich Köhler/Thorsten Heidler (1) // Heinz Frey/Johannes Klupik.

Es war die erwartet schwere Aufgabe für unsere 2. Herrenmannschaft! Mit einem 9:3 wurde das Nachbarschaftsduell gegen die dritte Mannschaft von Sulzdorf im Auswärtsspiel am Freitagabend verloren. Unsere Mannschaft, die in dieser Konstellation zuvor noch nie zusammengespielt hat, hatte die leichte Favoritenrolle leider nicht in Zählbares ummünzen können – und war von einem Punktgewinn deutlich entfernt. Weil auch die Gastgeber leidenschaftlich richtig Stress gegen unser Team ausgeübt hatte und motiviert in den Spielen dagegengehalten hat, war es deshalb kein leichtes Unterfangen die Punkte am 3. Spieltag der Kreisliga B Gruppe 4 einzufahren. Als die Lichter in der Turn- und Festhalle ausgeknipst wurden, war zuvor ein zwei Stunden und 25 Minuten langes interessantes Tischtennisspiel zu Ende gegangen. Und unsere Männer – mit einer gut auftrumpfenden Kerstin Schiavone aus dem Bezirksliga-Team der Frauen – nehmen trotzdem viel Positives in die kommenden Aufgaben mit. Die Einstellung hat gestimmt, auch wenn die Sulzdorfer Spieler die Boxen als verdienter Sieger verlassen haben. Punkte Vellberg: Oliver Büchele/Uli Stümpfig (1) // Peter Wirth (1) // Kerstin Schiavone (1).

Der Überraschungscoup im Derby ganz nah! Unsere Landesliga-Mädchen trotzte dem gastierenden Landesliga-Aufsteiger aus dem oberen Bühlertal und Favoriten des TTC Kottspiel fast eine Punkteteilung ab – konnte aber dem enormen Druck nach einer Stunde und 40 Minuten kämpferischer Spielzeit am Ende doch nicht standhalten. Mit einem 6:3 Sieg erspielten sich die Kottspieler Mädchen die Derbypunkte und untermauern ihren Platz als Aufsteiger in der Landesliga. Trotz einer guten Darbietung und einer geschlossenen Mannschaftsleistung am Samstagvormittag konnte der erste Landesligapunkt am dritten Spieltag im prestigeträchtigen Bühlertal-Derby der Jugend noch nicht erspielt werden. Gegen ein solches gutes Team, das stark in die Saison gestartet ist, haben unsere Mädchen im Normalfall nur eine Chance, wenn alle zum selben Zeitpunkt ihr Maximum an Leistung abrufen. Und das wäre unsere Mannschaft mit zunehmender Spieldauer fast gelungen. Doch bei zwei spannenden Spielen bis in den finalen fünften Satz hatten die Gästespielerinnen knapp die Nase zum Derbysieg in der Stadthalle dann vorne. Punkte Vellberg: Mia Kümmerer/Maya Winker (1) // Mia Kümmerer (1) // Maya Winker (1).

Miniserie wird Serie! Auch nach dem dritten Spiel in Folge fahren unsere Kreisliga-Jungen in der Erfolgsspur weiter und erobern mit 6:0 Punkten nach diesem 6:4 Heimsieg als Tabellenerster den Platz an der Sonne der Kreisliga D West. Auch wenn die Jungs der dritten Mannschaft des TTC Westheim leidenschaftlich kämpften, war das spielerische Momentum doch auf Vellberger Seite – und nach einer Stunde und 20 Minuten Tischtennis pur am Samstagnachmittag war der Erfolg am Ende besiegelt. Punkte Vellberg: Bastian Vahrenhorst (3) // Fynn Rapp (2) // Kenny Göbel (1).

Heimsieg Nummer zwei in weiter Ferne! Es sollte ein toller Abend werden, doch das Gegenteil trat für unsere Bezirksliga-Frauen gegen den Aufsteiger aus Langenburg ein, der sich spielstark in der Stadthalle Vellberg-Talheim im Samstagabendspiel bei ihrem 8:3 Erfolg präsentierte. Nach dem überraschenden hohen ersten Heimerfolg (8:0) über Buchenbach ging man zuversichtlich und fokussiert, in das zweite Heimspiel am 3. Spieltag und wollte das prallgefüllte Tischtenniswochenende der TSV-Teams mit einer starken Leistung abrunden. Doch der Wunsch ging trotz aller Bemühungen leider nicht in Erfüllung, denn die FC-Frauen hatten mit der ehemaligen Vellberger Spielerin Lea Tannebaum die beste Akteurin des Abends in ihren Reihen und machte den Unterschied letztendlich aus. Denn mit drei Einzelsiegen plus dem Doppelerfolg gingen dabei fast die Hälfte der Punkte auf ihr Konto. Da hatten die drei exzellent heraus gespielten Einzelzähler nach exakt 160 Tischtennisminuten von Jutta Woger, Kerstin Schiavone und Lisa-Marie Göbel nur noch einen statistischen Wert. Jetzt heißt es die Kräfte bündeln, wenn am kommenden Wochenende das Auswärtsspiel des 4. Spieltags gegen den Überflieger der Liga aus Westheim ansteht.