Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Vellberger Tennisclub e.V.
In den Sportanlagen
74541 Vellberg
Apotheke im Städtle Vellberg
Herr Dr. Ulrich Breit
Im Städtle 4
74541 Vellberg
07907 9 87 90
Hotel & Café Im Städtle
Im Städtle 23
74541 Vellberg
07907 58801 00
07907 58801 04
Grünanlagen GmbH
Talstraße 15/1
74538 Rosengarten
0791 950780
Hirsch & Wölfl GmbH
Im Städtle 29
74541 Vellberg
07907 999960
07907 9999699
Landmetzgerei Setzer GmbH
Am Bärenbach 5
74541 Vellberg
07904 700990
07904 700999
Württembergische Gemeinde-Versicherung a.G.
Hannes Strobel
Ackerhalde 52
74541 Vellberg
07907 941500
THOMAS COOK REISEBÜRO GLOBETROTTER
Im Städtle 24
74541 Vellberg
07907 941390
07907 941391
Holicki Wohnbau GmbH
Flügelaustraße 5
74541 Vellberg
07907 9898 0
07907 9898 40
Reiner Otterbach
Baubetreuung
Ackerhalde 32
74541 Vellberg
07907 941986
0173 6853701
07907 941987
TNT-Soundsysteme
Nico Ostermann
Elisabethenweg 6
74541 Vellberg
0176 32270230
Autor: TSV Vellberg
Artikel vom 04.05.2020

1. INKLUSIONSTURNIER

FUßBALLMANNSCHAFTEN, BUND GEMISCHT

Es gab Spielpläne und Stadionwürste, Mannschaften und Pokale. So weit so normal. Beim ersten Vellberger Inklusionsturnier gab es aber auch Besonderheiten: Es gab Siegesfeiern schon vor Turnierbeginn. Es gab Umarmungen zwischen Turniergegnern und über-haupt: „Dass es so lustig und toll werden würde, hätte ich nicht gedacht“, sagt Alexander Artes, Vorsitzender des TSV Vellberg. Er hatte sich mit seinem Sportverein auf etwas ganz Besonderes eingelassen. Er hatte Fußballer der LebensWerkstatt zum Turnier geladen – der Kontakt kam durch Sascha Kranz zustande, Regionalleiter Wohnen bei der LW Crailsheim und ehemaliger Fußballer des TSV Vellberg.Sechs Mannschaften aus fünf Standorten kamen, und alle hatten eines im Sinn: Fußballspielen. „Auf dem Feld wurden auch die Gegner nicht geschont“, berichtet Artes. „Alle waren ehrgeizig.“ Dies habe den Spielen eine ganz eigene Dynamik gegeben. „Alle wollten gewinnen – das hat mich eigentlich am meisten beeindruckt.“Die Idee zum Turnier hatten Philip Sengstock und Danny Müller, beide begeisterte Fußballer und beide Bewohner einer WG in Crailsheim. Heute stehen dort gleich zwei der Pokale, die beim Turnier zu gewinnen waren: Philip Sengstock hütet den einen, den die Crailsheimer Mannschaft als zweiter Turniersieger erhielt.Danny Müller ist stolzer Besitzer des anderen. Er schoss sich mit 15 Toren zum Torschützenkönig. Besonders gern erzählt er von seiner „Fünf-Tore-Gala“. „Da hab‘ ich in einem Spiel fünf Buden reingemacht“, sagt er und strahlt.Die Mannschaften waren inklusiv und bunt - wie die bunten T-Shirts, für die Sascha Kranz gesorgt hatte. Betreu-er, Betreute und Spieler des TSV mischten sich auf dem Spielfeld. „Es war cool, wie locker und respektvoll die Fußballer mit den Behinderten umgegangen sind“, sagt Danny Müller.Auch das Vergnügen kam nicht zu kurz - die Siege, die Niederlagen und überhaupt alles musste ja gefeiert werden „Mittags gab es eine so lange Schlange am Grill, dass wir die Pause verlängert haben“, erinnert sich Jan Majeric vom TSV Vellberg. Und ja, die Stadionwurst ging weg wie nichts. „Wir mussten sogar nachkaufen.“Mit anderen Worten: Das Turnier war „topp von Anfang bis Ende“ (O-Ton Artes) und so „genial“, dass das zweite Vellberger Inklusionsturnier mittlerweile schon beschlossene Sache ist.

Auszug: LebensWerkstatt-Das Magazin 2 / 2018