Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Vellberger Tennisclub e.V.
In den Sportanlagen
74541 Vellberg
Apotheke im Städtle Vellberg
Herr Dr. Ulrich Breit
Im Städtle 4
74541 Vellberg
07907 9 87 90
Hotel & Café Im Städtle
Im Städtle 23
74541 Vellberg
07907 58801 00
07907 58801 04
Grünanlagen GmbH
Talstraße 15/1
74538 Rosengarten
0791 950780
Hirsch & Wölfl GmbH
Im Städtle 29
74541 Vellberg
07907 999960
07907 9999699
Landmetzgerei Setzer GmbH
Am Bärenbach 5
74541 Vellberg
07904 700990
07904 700999
Württembergische Gemeinde-Versicherung a.G.
Hannes Strobel
Ackerhalde 52
74541 Vellberg
07907 941500
THOMAS COOK REISEBÜRO GLOBETROTTER
Im Städtle 24
74541 Vellberg
07907 941390
07907 941391
Holicki Wohnbau GmbH
Flügelaustraße 5
74541 Vellberg
07907 9898 0
07907 9898 40
Reiner Otterbach
Baubetreuung
Ackerhalde 32
74541 Vellberg
07907 941986
0173 6853701
07907 941987
TNT-Soundsysteme
Nico Ostermann
Elisabethenweg 6
74541 Vellberg
0176 32270230
Autor: TSV Vellberg
Artikel vom 03.11.2018

03.11.2018 Mädchen / Verbandsklasse Nord: 4. Spieltag Vorrunde

TSV Vellberg I - VfR Altenmünster 6:4

Unsere Mädchen stauben sich in toller Atmosphäre den Derbysieg ab.

Spannung bis zum letzten Spiel

Mädchen schnappen sich den Derbysieg nach über 2 Stunden Spielzeit! Mit leichtem Grauen hatten sich unsere Mädchen mit Annika Richling, Lea Tannebaum, Lena Beißwenger und Joelle Schreiber vor dem Lokalderby auf überregionaler Ebene in der Verbandsklasse Nord an die zurückliegenden Partien gegen die VfR-Mädels erinnert. Denn es gab für unsere Mannschaft in der Vergangenheit immer nichts zu holen. Und die Vorzeichen standen auch diesmal – alles andere als gut am Samstagvormittag in der Vellberger Stadthalle.

Beide Teams sind jeweils ausgeglichen mit 3:3 (TSV) und 4:4 (VfR) Punkten nicht optimal in Liga-Saison gestartet – und für beide Mannschaften hatte das Spiel schon eine richtungsweisende Bedeutung. Unzufrieden dürften unsere Mädchen mit diesem Resultat im Hohenlohe-Derby aber am Ende nicht sein. Die kommenden Spieltage werden zeigen, wer letztlich besser mit diesem Ergebnis umgehen und leben kann.

Der Spielverlauf

Schon in den Doppelspielen und in dem ersten Einzeldurchgang zeigten alle Mädels streckenweise tolles Tischtennis und lieferten starke Leistungen ab – die sich nahtlos in den zweiten Einzeldurchgang fortsetzten. Die beeindruckenden Szenen honorierten die nicht wenigen Fans und Zuschauer immer wieder mit Beifall und einer guten Stimmung in der Stadthalle.

Dabei triumphierte aus Vellberger Sicht das Doppel Tannebaum/Beißwenger und in den Einzelspielen triumphierte Annika und Lea im Spitzenpaarkreuz je einmal und im zweiten Paarkreuz Joelle zweimal und Lena einmal – und sicherten sich als Team nach diesem spannungsgeladenen Spiel den ersten Derbysieg nach langer, langer Zeit

Jetzt stehen zwei Wochen Spielpause und kurzes Durchatmen an, bevor es am Samstag, den 17. November um 10:00 Uhr, mit dem ersten Gastspiel beim Aufsteiger aus dem Bezirk Ludwigsburg in Korntal, der 5. Spieltag seine Fortsetzung finden wird.