Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Vellberger Tennisclub e.V.
In den Sportanlagen
74541 Vellberg
Apotheke im Städtle Vellberg
Herr Dr. Ulrich Breit
Im Städtle 4
74541 Vellberg
07907 9 87 90
Hotel & Café Im Städtle
Im Städtle 23
74541 Vellberg
07907 58801 00
07907 58801 04
Grünanlagen GmbH
Talstraße 15/1
74538 Rosengarten
0791 950780
Hirsch & Wölfl GmbH
Im Städtle 29
74541 Vellberg
07907 999960
07907 9999699
Landmetzgerei Setzer GmbH
Am Bärenbach 5
74541 Vellberg
07904 700990
07904 700999
Württembergische Gemeinde-Versicherung a.G.
Hannes Strobel
Ackerhalde 52
74541 Vellberg
07907 941500
THOMAS COOK REISEBÜRO GLOBETROTTER
Im Städtle 24
74541 Vellberg
07907 941390
07907 941391
Holicki Wohnbau GmbH
Flügelaustraße 5
74541 Vellberg
07907 9898 0
07907 9898 40
Reiner Otterbach
Baubetreuung
Ackerhalde 32
74541 Vellberg
07907 941986
0173 6853701
07907 941987
TNT-Soundsysteme
Nico Ostermann
Elisabethenweg 6
74541 Vellberg
0176 32270230
Autor: TSV Vellberg
Artikel vom 21.12.2018

21.12.2018 Mädchen / Damen: Rückblick Vorrunde – Saison 2018/2019

Viel Licht und wenig Schatten

Unsere 2. Mädchen mit Mia Kümmerer, Maya Winker, Lynne Dörr und Anna Binder durchliefen als Aufsteiger der Bezirksklasse A die Bezirksliga Hohenlohe ohne Niederlage total überraschend auf den 1. Platz. Mit dem Gewinn der Meisterschaft 2018 in einer einfachen Spielrunde, gilt es nun, im neuen Jahr die zweite Spielrunde in der höchsten Mädchenliga von Hohenlohe mit der gleichen leidenschaftlichen Begeisterung die kommenden Meisterschaftsspiele anzugehen.  

Unsere 1. Mädchen mit Annika Richling, Lea Tannebaum, Lena Beißwenger und Joelle Schreiber überwintern in der höchsten Mädchenliga von Württemberg auf einem tollen 3. Platz. In ihrer zweiten Saison in Folge in der Verbandsklasse Nord mussten unsere Mädels nur eine Niederlage am ersten Spieltag hinnehmen. Etliche knappe Spiele in dieser ausgeglichenen Liga konnten nur durch eine mannschaftliche Geschlossenheit gewonnen werden und sicherten dreimal das Unentschieden. Mit großem Teamspirit werden die ersten Trainingseinheiten gleich nach Neujahr wiederaufgenommen, denn der 1. Spieltag zur Rückrunde steht mit dem Auswärtsauftakt gegen Stuttgart am Samstag, den 19. Januar, schon bevor.

Unsere 2. Damen mit Jutta Woger, Lisa-Marie Göbel, Kerstin Schiavone und Sabine Bareiß kämpfen nach dem Aufstieg in die Bezirksliga gleich von dem ersten Spieltag an – um den Verbleib in der höchsten Damenliga von Hohenlohe. Das Ziel Klassenerhalt sollte mit großem Trainingseifer und guten Leistungen in der Rückserie realisiert und verwirklicht werden können, denn das Potenzial in der Mannschaft ist allemal vorhanden.

Unsere 1. Damen mit Simone Freund, Claudia Neumann-Winker, Tanja Maurer, Heidrun Gsell und Anke Tuschl spielten sich als Quintett am Ende der Hinrunde auf einen starken 2. Platz in der zweiten Saison der Landesklasse Gruppe 1 auf TTVWH-Ebene. Nach Abgängen zur Winterpause werden unsere Frauen zuversichtlich mit spielstraken Spielerinnen aus den eigenen Reihen die Punktejagt zur Rückrunde fortsetzen. Der breite Kader und mit neuem Teamgeist und viel Training kann man sicherlich, bei nur einem Punkt Rückstand auf Tabellenführer Satteldorf und punktgleich mit Gochsen (10:4) auf dem dritten Platz stehend, weiterhin im Spitzentrio mitmischen.