Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Vellberger Tennisclub e.V.
In den Sportanlagen
74541 Vellberg
Apotheke im Städtle Vellberg
Herr Dr. Ulrich Breit
Im Städtle 4
74541 Vellberg
07907 9 87 90
Hotel & Café Im Städtle
Im Städtle 23
74541 Vellberg
07907 58801 00
07907 58801 04
Grünanlagen GmbH
Talstraße 15/1
74538 Rosengarten
0791 950780
Hirsch & Wölfl GmbH
Im Städtle 29
74541 Vellberg
07907 999960
07907 9999699
Landmetzgerei Setzer GmbH
Am Bärenbach 5
74541 Vellberg
07904 700990
07904 700999
Württembergische Gemeinde-Versicherung a.G.
Hannes Strobel
Ackerhalde 52
74541 Vellberg
07907 941500
THOMAS COOK REISEBÜRO GLOBETROTTER
Im Städtle 24
74541 Vellberg
07907 941390
07907 941391
Holicki Wohnbau GmbH
Flügelaustraße 5
74541 Vellberg
07907 9898 0
07907 9898 40
Reiner Otterbach
Baubetreuung
Ackerhalde 32
74541 Vellberg
07907 941986
0173 6853701
07907 941987
TNT-Soundsysteme
Nico Ostermann
Elisabethenweg 6
74541 Vellberg
0176 32270230
Autor: TSV Vellberg
Artikel vom 13.05.2019

13.05.2019 Mini-Meisterschaften: Bezirks- und Verbandsentscheid

Bezirksentscheid 07.04. / Verbandsfinale 11.05.

Emma (links) und Alana mit den Betreuerinnen Eli Kronich (links) und Annika Richling

Am 07.04.2019 fand der Bezirksentscheid der Mini-Meisterschaften in Kupferzell statt. Drei Teilnehmerinnen des TSV Vellberg haben mit Erfolg teilgenommen.

Emilie Muck belegte nach zwei Siegen den großartigen 13. Platz in der Altersklasse Mädchen U8 und jünger, während Alana Hirsch in der gleichen Altersklasse den hervorragenden dritten Platz belegte.

Unsere dritte Teilnehmerin Emma Paulina Rapp spielte eine Altersklasse höher bei den Mädchen U10 mit und belegte als jüngste Teilnehmerin einen guten 11. Rang.

Aufgrund dieser Ergebnisse haben sich zwei Mädchen für den Verbandsentscheid am 11.05.2019 in Ilshofen weiter qualifiziert. Während Alana sich, aufgrund ihrer Platzierung beim Bezirksentscheid, durchaus Chancen auf einen der vorderen Plätze machen konnte, galt es bei Emma zu schauen wie sie mit den älteren Mädchen mithalten kann. Für beide war auch die Qualifikation ein großer Erfolg, denn die Teilnehmer kommen beispielsweise aus dem Schwarzwald oder vom Bodensee.

Doch zu Beginn wollte gar nichts klappen. Emma verlor leider viele knappe Sätze und schied somit nach der Gruppenphase, mit einem trotzdem nennenswerten 21. Platz (32 Startplätze) aus.

Und auch bei Alana sah es anfangs nicht gut aus, als sie sich gerade so als Gruppenvierte für das KO-Feld qualifizieren konnte. Doch Alana steigerte sich von Spiel zu Spiel um im Viertelfinale im wohl spannendsten Spiel des Tages gegen die Gruppenerste aus dem Bezirk Alb der anderen Gruppe knapp zu gewinnen. Und es ging noch weiter, sie besiegte auch ihre Gegnerin (Bezirk Böblingen), die Gruppenzweite der anderen Gruppe klar. Nun waren ein Podestplatz und ein Pokal sicher und es ging um Gold. Dieses Finale ging leider knapp für die Gegnerin, eine Linkshänderin mit Noppen aus.

Trotz mancher Enttäuschungen können beide Mädchen sehr zufrieden sein, denn sie haben super trainiert und sich ihre Startplätze definitiv verdient.

 Für den TSV Vellberg war dies ein besonders erfolgreiches Jahr bei den Mini-Meisterschaften, waren doch zum ersten Mal seit 8 Jahren zwei Teilnehmer beim Verbandsentscheid und es zeigt auch die konstant gute Jugendarbeit, da dieses Jahr das dritte Jahr in Folge mit Teilnehmern beim Verbandsfinale ist. Nach dem fünften Platz von Bernadette Heinritz letztes Jahr und dem zweiten Platz von Alana, kann man davon ausgehen, dass man in den kommenden Jahren eventuell Spieler in der württembergischen Spitze hat.