Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Vellberger Tennisclub e.V.
In den Sportanlagen
74541 Vellberg
Apotheke im Städtle Vellberg
Herr Dr. Ulrich Breit
Im Städtle 4
74541 Vellberg
07907 9 87 90
Hotel & Café Im Städtle
Im Städtle 23
74541 Vellberg
07907 58801 00
07907 58801 04
Grünanlagen GmbH
Talstraße 15/1
74538 Rosengarten
0791 950780
Hirsch & Wölfl GmbH
Im Städtle 29
74541 Vellberg
07907 999960
07907 9999699
Landmetzgerei Setzer GmbH
Am Bärenbach 5
74541 Vellberg
07904 700990
07904 700999
Württembergische Gemeinde-Versicherung a.G.
Hannes Strobel
Ackerhalde 52
74541 Vellberg
07907 941500
THOMAS COOK REISEBÜRO GLOBETROTTER
Im Städtle 24
74541 Vellberg
07907 941390
07907 941391
Holicki Wohnbau GmbH
Flügelaustraße 5
74541 Vellberg
07907 9898 0
07907 9898 40
Reiner Otterbach
Baubetreuung
Ackerhalde 32
74541 Vellberg
07907 941986
0173 6853701
07907 941987
TNT-Soundsysteme
Nico Ostermann
Elisabethenweg 6
74541 Vellberg
0176 32270230
Autor: TSV Vellberg
Artikel vom 01.06.2019

01.06.2019 Bambino: TT-Turnier in Westgartshausen

Mädchen spielten tolles Bambinoturnier

Tinka, Bernadette, Alana und Emma (v.l.n.r.) nach dem erfolgreichen Turnier.

Am 01.06.2019 war es nach halbjähriger Pause wieder soweit: ein Bambioturnier, dieses Mal in Westgartshausen. Für den TSV Vellberg starteten Bernadette Heinritz, Emma Paulina Rapp, Alana Hirsch und Neuzugang Tinka Hamm.

Um es vorneweg zu nehmen, alle Mädchen spielten großartig und zeigten was sie alle schon gelernt hatten, sodass wir alle Farben an Medaillen mit nach Hause nehmen konnten.

In dem Turniermodus spielten Mädchen und Jungs gemeinsam in 12 Vorrundengruppen, daraufhin werden zwei KO-Runden gespielt und erst dann kommt es zur Ausspielung der einzelnen Platzierungen.

Unsere Mädchen starteten alle mit Siegen in die Gruppenphasen, sodass am Ende drei dritte Plätze für Bernadette, Emma und Tinka feststanden, während Alana als Gruppensiegerin weiterhin um den Gesamtsieg mitspielen durfte.

Die darauffolgende Zwischenrunde verlief mit gemischten Gefühlen. Tinka und Emma verloren beide Einzel, während Bernadette beide gewann, Alana zielte aufgrund einer knappen Niederlage nur knapp am Gesamtsieg vorbei, spielte aber bei den größeren und älteren Jungs so gut mit, dass es auch in der Zwischenrunde zu einem Sieg reichte.

Die Mädchen spielten nun in der letzten Phase des Turniers die Endplatzierungen in Gruppen aus, in denen die anderen genauso viele Spiele gewonnen wie verloren haben. Die Gruppen waren nach Buchstaben benannt, A war die beste Gruppe, Q die schlechteste.

Tinka und Emma landeten in derselben Gruppe, sodass es zu einem Vereinsduell kam, das Emma knapp für sich entschied. Gegen die andere Gegnerin verlor Emma leider, doch Tinka gewann deutlich. So sprang für Tinka aufgrund des besseren Satzverhältnis ein klasse erster Platz in Gruppe L heraus, während Emma hier zweite wurde.

Bernadette belegte zum Schluss noch den dritten Platz in Gruppe I, die Gruppe mit den besten Drittplatzierten der Vorrunde.

Ein echtes Kuriosum gab es in Alanas Gruppe C, hatten doch alle Spieler dasselbe Spiel- und Satzverhältnis. Aufgrund dieser Tatsache bekamen alle Spieler dieser Gruppe eine Goldmedaille und somit den ersten Platz. Bemerkenswert ist hierbei auch, dass Alana als eine der jüngsten alle anderen Mädchen hinter sich ließ und somit die beste Spielerin des Turniers war.

Schlussendlich kann man sagen, dass alle ihr Potential bewiesen haben und durch die zahlreichen Siege (insgesamt 13) für die Zukunft hoffen lassen.