Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Vellberger Tennisclub e.V.
In den Sportanlagen
74541 Vellberg
Apotheke im Städtle Vellberg
Herr Dr. Ulrich Breit
Im Städtle 4
74541 Vellberg
07907 9 87 90
Hotel & Café Im Städtle
Im Städtle 23
74541 Vellberg
07907 58801 00
07907 58801 04
Grünanlagen GmbH
Talstraße 15/1
74538 Rosengarten
0791 950780
Hirsch & Wölfl GmbH
Im Städtle 29
74541 Vellberg
07907 999960
07907 9999699
Landmetzgerei Setzer GmbH
Am Bärenbach 5
74541 Vellberg
07904 700990
07904 700999
Württembergische Gemeinde-Versicherung a.G.
Hannes Strobel
Ackerhalde 52
74541 Vellberg
07907 941500
THOMAS COOK REISEBÜRO GLOBETROTTER
Im Städtle 24
74541 Vellberg
07907 941390
07907 941391
Holicki Wohnbau GmbH
Flügelaustraße 5
74541 Vellberg
07907 9898 0
07907 9898 40
Reiner Otterbach
Baubetreuung
Ackerhalde 32
74541 Vellberg
07907 941986
0173 6853701
07907 941987
TNT-Soundsysteme
Nico Ostermann
Elisabethenweg 6
74541 Vellberg
0176 32270230
Autor: TSV Vellberg
Artikel vom 07.03.2020

07.03.2020 Ergebnisse: Kalenderwoche 10

Tischtennis-Ergebnisse vom Wochenende

06.03.2020 Herren / Bezirksklasse B Gruppe 2: 4. Spieltag Rückrunde

PSG SCHWÄBISCH HALL II – TSV VELLBERG I 8:8

Beim Tabellenführer gepunktet – den nächsten Coup gelandet! Wer hätte das für möglich gehalten, dass gegen unsere 1. Herren mit starker weiblicher Unterstützung in Person von Annika Richling nach der SG Sindringen-Ernstbach mit der Post-Sport-Gemeinschaft eine weitere Spitzenmannschaft am Freitagabend Federn lassen musste.

In der engen, aber toll zu spielenden Rollhofturnhalle von Schwäbisch Hall entwickelte sich mit zunehmender Spieldauer immer mehr zu einem kleinen Hexenkessel in einer starken Atmosphäre, aber stehst fair geführten Begegnung des 4. Spieltags der laufenden Rückrundensaison. Dabei gelang unserem Team das Kunststück und brachte einen weiteren Titelanwärter nach packenden, knappen vier Stunden Gesamtspielzeit ins straucheln – und erzielte wieder einen nicht einkalkulierten, aber durchaus leistungsgerechten Zähler.

Für die PSG-Mannschaft tut das im Dreikampf um die Meisterschaft, zu den zwei zu vergebenen Aufstiegsplätzen natürlich weh. Dem Vellberger Mannschafts-Konto (11:15 Punkte) tut der Überraschungspunkt unheimlich gut – im Hinblick auf die kommenden fünf schweren Spieltage, die bis Ende März noch vor der Türe stehen.

Punkte Vellberg:

Hanselmann/Melzer (2) // Ehret/Richling // Werner Ehret (2) // Jörg Hanselmann (2) // Annika Richling

07.03.2020 Mädchen / Kreisliga A: 4. Spieltag

TSV VELLBERG II – TSV NIEDERNHALL 5:5

Couragierter Auftritt wird belohnt! Spielstark präsentieren sich unsere Mädchen in der Kreisliga A-Begegnung des 4. Spieltags im Heimspiel gegen den Tabellendritten aus Niedernhall. Eine weitere schöne Bestätigung, dass durch Trainingsfleiß der ersehnte Erfolg sich langsam in Form von Punkte niederschlägt. Dabei erzielte unsere Mannschaft nach dem Teilerfolg über Spitzenreiter Tüngental, den nächsten Punktgewinn, gegen ein weiteres gutes Team der Liga.

Punkte Vellberg:

Heinritz/Hamm // Alana Hirsch (2) // Tnka Hamm // Emma Rapp

07.03.2020 Jungen / Kreisklasse A Ost: 4. Spieltag

SSV STIMPFACH – TSV VELLBERG 3:7

Jungen punkten doppelt! Für unsere Jungen gab es in der Waldhalle von Stimpfach gegen eine spielstarke SSV-Jungenmannschaft den ersten doppelten Punktgewinn in der Kreisklasse A Ost zu bejubeln. Voller Tatendrang und voll motiviert legten sich unsere Jungs dabei mächtig ins Zeug, und waren nach 80 Minuten Spielzeit der verdiente Sieger nach einer langen Durststrecke.

Punkte Vellberg:

Vahrenhorst/Grombach // Bastian Vahrenhorst (2) // Dominik Grombach (2) // Kenny Göbel // Fynn Rapp

07.03.2020 Damen / Bezirksliga: 5. Spieltag Rückrunde

TSV MICHELBACH/BILZ I – TSV VELLBERG II 8:4

Altkreis-Derby geht an Bilzer Frauen! In der Bezirksliga des Hohenloher Oberhauses standen unsere Frauen dem Tabellenzweiten und potenziellen Titelanwärter nach zwei Stunden und 33 Minuten am Ende zwar ohne Punkte da, lieferten dem Gastgeber aber ein gutes Derby mit Unterhaltungswert. Denn noch nahmen die Bilzerinnen erfolgreich Revanche, als unser Frauen-Quartett im Hinspiel einen Überraschungscoup landen konnten, der in der Endabrechnung um die Titelvergabe noch das Zünglein an der Waage spielen kann. Die schön herausgespielten Vellberger Punktgewinne am Samstagspätnachmittag in der Schulturnhalle von Michelbach durch unsere Doppelpaarung Kerstin Schiavone/Lisa-Marie Göbel und Jutta Woger im Einzel und die zwei weiteren Einzelzähler durch eine gut aufgelegte Lisa-Marie Göbel waren letztendlich zu wenig, um dem Favoriten nochmals ein Bein zu stellen.

07.03.2020 Herren / Kreisliga B Gruppe 4: 4. Spieltag Rückrunde

SV TÜNGENTAL II – TSV VELLBERG II 8:8

Ohne Schwung vom Mainhardter Wald nach Tüngental! Mit der Sicherheit die ersten zwei Pulspunkte von Geisselhardt auf der 2020er-Habenseite – sollte es umso leichter werden mit dem Favoritendruck am 4. Spieltag beim Tabellenzehnten umzugehen. Aber zum Leidwesen unsere Männer Zwei mit guter Frauenunterstützung von Claudia Neumann-Winker konnten sie ihre Routine nicht komplett ausspielen und mussten am Ende eine Punkteteilung zulassen. Nach insgesamt zwei Stunden und 45 Minuten Tischtenniskampf, war der verdiente Überraschungspunkt in der Turnhalle von Tüngental für den Gastgeber perfekt. Mit positiven 14:12 Punkten als Tabellenvierter steht unser Sextett immer noch auf Schlagdistanz zum dritten Rang, um dieses machbare Ziel nicht aus den Augen zu verlieren, muss man mit breiter Brust in die nächsten Spieltage gehen.

Punkte Vellberg:

Eder/Neumann-Winker // Boll/Büchele // Peter Wirth // Claudia Neumann-Winker // Oliver Büchele (2) // Stefan Auwärter (2)

07.03.2020 Herren / Kreisliga B Gruppe 4: 4. Spieltag Rückrunde

TSV VELLBERG III – TTC KOTTSPIEL IV 0:9

Die Hürde TTC IV war am Samstagabend zu hoch! Die Punkte aus der knappen zwei Stunden langen Derby-Begegnung wandern Bühlertal aufwärts nach Kottspiel. Beim dem 0:9 gegen den Tabellendritten war eine Ergebniskosmetik durchaus gegeben, aber der finale fünfte Satz wurde zwei Mal siegreich knapp verpasst. In den kommenden Wochen muss unsere dritte Mannschaft jetzt bemüht sein, den sechsten Tabellenplatz zu verteidigen, dass es kein weiteres Abrutschen in die Bedeutungslosigkeit des unteren Drittels zur Folge hat.