Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Vellberger Tennisclub e.V.
In den Sportanlagen
74541 Vellberg
Apotheke im Städtle Vellberg
Herr Dr. Ulrich Breit
Im Städtle 4
74541 Vellberg
07907 9 87 90
Grünanlagen GmbH
Talstraße 15/1
74538 Rosengarten
0791 950780
Hirsch & Wölfl GmbH
Im Städtle 29
74541 Vellberg
07907 999960
07907 9999699
Landmetzgerei Setzer GmbH
Am Bärenbach 5
74541 Vellberg
07904 700990
07904 700999
Württembergische Gemeinde-Versicherung a.G.
Hannes Strobel
Ackerhalde 52
74541 Vellberg
07907 941500
THOMAS COOK REISEBÜRO GLOBETROTTER
Im Städtle 24
74541 Vellberg
07907 941390
07907 941391
Holicki Wohnbau GmbH
Flügelaustraße 5
74541 Vellberg
07907 9898 0
07907 9898 40
Reiner Otterbach
Baubetreuung
Ackerhalde 32
74541 Vellberg
07907 941986
0173 6853701
07907 941987
TNT-Soundsysteme
Nico Ostermann
Elisabethenweg 6
74541 Vellberg
0176 32270230
Autor: TSV Vellberg
Artikel vom 09.05.2022

09.05.2022: TT-Turnier in Friesenheim

18. Baden-Württembergisches Jahrgangsranglistenturnier Mädchen 12

Alle Mädchen des Jahrganges U12 stellen sich nach Turnierende für den Fotograf zum Erinnerungsfotos auf.
Tinka Hamm freut sich über einen gelungenen Auftritt bei der ersten Teilnahme einer BaWü Rangliste.

Tinka Hamm belegt den 11. Platz in Baden-Württemberg!

Unerwartet über die Regionsrangliste qualifiziert hatte Tinka Hamm die Möglichkeit beim 18. Baden-Württembergischen Jahrgangsranglistenturnier mitzuspielen. Stellte allein schon die Qualifikation einen Erfolg dar, da hier nur die 20 besten Mädchen Baden-Württembergs eines Jahrgangs spielen dürfen, so wurden Tinka keine Ziele gesetzt. Sie hatte die Möglichkeit einfach ihr Bestes zu geben und zu schauen, was dabei rauskommt.

Das Turnier fand am Samstag, den 07. Mai 2022, in der Sporthalle von Friesenheim (bei Offenburg) statt. Aufgrund der langen Anreise wurde mit Tinkas Mama und Betreuerin Annika Richling schon am Freitag losgefahren und im Ort übernachtet, um ausschlafen zu können. Alleine das, war schon ein tolles Erlebnis, bevor das eigentliche Spektakel am nächsten Tag begann!

Tinka startete ab 9:30 Uhr zuerst in einer Fünfer-Gruppe mit vier anderen Mädels, wovon sich nur die ersten vier für die finalen Runden qualifizieren können. Das erste Spiel gewann Tinka dann gleich mit 3:0, sodass das Weiterkommen eigentlich schon gesichert war. Das nächste Spiel gegen die Turnierfavoritin ging dann klar mit 3:0 an die Gegnerin, ebenso das dritte Spiel gegen die spätere Fünftplatzierte. Vom letzten Spiel hing dann ab, ob Tinka sich als Dritte oder Vierte für die Endrunde qualifizieren kann. Nach verlorenem erstem Satz und hoher Führung der Gegnerin sah es zuerst nach einem Sieg für die Gegnerin aus, doch Tinka konnte das Spiel noch mit 3:1 für sich drehen.

Der Einzug in die Endrunde war also geschafft und Tinka durfte gegen eine andere Drittplatzierte und zwei Viertplatzierte der anderen Gruppen spielen. Das erste Spiel ging leider knapp verloren, doch die anderen zwei konnten relativ deutlich gewonnen werden. So stand das Spiel um Platz 11 an. Allein jetzt war schon alles übertroffen, was erwartet werden konnte und so ging Tinka locker in das Spiel. Die ersten zwei Sätze wurden gleich gewonnen und Tinka stand schon auf der Siegerstraße. Doch ihre Gegnerin spielte im Verlaufe des Spiels immer besser und konnte zum 2:2 ausgleichen. Im finalen letzten Satz, der auf Messers Schneide verlief, konnte Tinka sich mit 11:9 durchsetzen und belegte so den 11. Platz von allen Mädchen in ganz Baden-Württemberg ihres Jahrgangs!

In Tinkas Konkurrenz siegte Ina Grob (TSV Risstissen) vor Cara Lehmann (TV Ottenhausen e.V. 1897) und Leni Rothfuß (TTC Renchen), die alle drei in den Landesstützpunkten Baden-Württembergs trainieren.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Tinka fast zu den Top 10 in Baden-Württemberg gehört und bei ihrer ersten großen Rangliste eine herausragende Leistung ablieferte!

Vielen Dank auch an unseren Sponsor Hirsch & Wölfl GmbH, der es Tinka und allen anderen Jugendlichen der Tischtennisabteilung des Vereins ermöglichte in einem neuen Tischtennis-Wettkampf-Outfit anzutreten.